Kundenservice: info@deltalux.ch

Leuchtmittel einleuchtend günstig bei deltalux.ch

Die deltalux.ch Vorteile

Leuchtstoffröhren

Artikel 1 bis 72 von 878 gesamt

Name Günstigste Teuerste

Artikel 1 bis 72 von 878 gesamt

Name Günstigste Teuerste

Leuchtstoffröhren und Neonröhren

Leuchtstoffröhren, umgangssprachlich auch „Neonröhren“ genannt, gehören zu den gebräuchlichsten Leuchtmitteln in der Industrie und im Objektbereich. Sie werden gerne in grossen Büroflächen eingesetzt, besonders in Verbindung mit abgehängten Rasterdecken. Auch im Haushaltsbereich werden sie eingesetzt, bevorzugt in Wirtschaftsräumen. Bastler kennen die Röhren von den praktischen Handleuchten, mit denen der Arbeitsbereich sehr gut ausgeleuchtet werden kann. Leuchtstoffröhren sind energieeffizient und haben eine lange Lebensdauer. Auch in der Installation und Wartung sind sie sehr einfach zu handhaben. Sie können mit wenigen Handgriffen einfach ersetzt werden. Defekte Röhren müssen aber fachgerecht entsorgt werden, da sie Gase und geringe Mengen von Quecksilber enthalten. Man muss auch vorsichtig darauf achten, dass die Röhren beim Hantieren nicht zerbrechen, da sie aus sehr dünnem Glas bestehen.

Über Neonröhren, Neon Gas und Farbtemperatur

Die Röhren werden oft auch als Neonröhren bezeichnet, weil sie ursprünglich meist mit dem Gas Neon befüllt wurden. Neon führt aber zu einem rötlichen Licht, was in Innenräumen normalerweise nicht erwünscht ist. Deshalb werden moderne Röhren mit anderen Gasen befüllt, hauptsächlich mit Argon. Die stromleitende Gasfüllung wird an den Enden Ionisiert, wodurch das helle Leuchten erzeugt wird. Leuchtstofflampen benötigen ein Vorschaltgerät, das für die richtige Frequenz des Wechselstromes sorgt. Durch verschiedene Gaskombinationen können unterschiedliche Farbtemperaturen des erzeugten Lichts erzielt werden. Die Wahl der Leuchtstoffröhre ist daher keinesfalls dem Zufall zu überlassen, sondern sollte auf die Räumlichkeiten und deren Verwendung abgestimmt werden. Innerhalb eines Raumes empfiehlt es sich grundsätzlich, Leuchtmittel mit gleicher Farbtemperatur zu wählen.

Leuchtstoffröhren in verschiedenen Varianten bei deltalux.ch

Die gängigsten Durchmesser der Röhren sind 26 und 38 mm. Die Entwicklung geht in immer dünnere Röhren, wodurch Transport- und Lager-Kosten reduziert werden können. Auch die Bauhöhe der Lampen kann durch dünne, aber hocheffiziente Röhren minimiert werden. Es gibt viele Standartlängen die von unter 30 cm bis über 150 cm reichen. Die Röhren sind mit Lampen verschiedenster Hersteller kombinierbar. Die Röhren müssen nicht unbedingt gerade sein. Es gibt auch kreisförmige und freie Formen, wie sie zum Beispiel in der Leuchtreklame verwendet werden.

Die Lebensdauer von Röhren kann sehr unterschiedlich sein. Bemessen wird sie, je nach Typ, mit 5.000 bis zu 80.000 Stunden. Die tatsächliche Lebensdauer hängt nicht nur vom Modell ab. Auch die Nutzung spielt dabei eine grosse Rolle. Herkömmliche Röhren eignen sich nur bedingt für oftmaliges Einschalten innerhalb einer kurzen Zeit. Optimiert sind sie für die langanhaltende Nutzung wie in Büros, Verkaufsstätten oder Werkstätten. Dort bringen sie dann über längere Zeit ihren vollen Nutzen. Manche Speziallampen haben Vorschaltgeräte, die auch für hochfrequentiertes Einschalten geeignet sind. In Spezialräumen muss geprüft werden, ob die erzeugten Frequenzen der Leuchtstoffröhren gegebenenfalls zu Störungen führen könnten. Dies ist beispielsweise in Aufnahmestudios mit hochempfindlichen Mikrofonen sehr wichtig.

Für die allermeisten Anwendungen haben sich die altbekannten, einfachen „Neonröhren“ am besten etabliert und liefern weiterhin gute Dienste. Die Kombination aus einfacher Installation und Wartung, geringer Kosten, und nicht zuletzt hoher Energieeffizient machen Leuchtstoffröhren zu einem Klassiker der modernen Leuchtmittel.